Praxis für Logopädie, Margita Händel-Rüdinger

Schriftgröße verändern:

 

Frühe soziale Kommunikation
als Fundament für die Sprach-, Spiel- und Beziehungsentwicklung

Seminar für ErzieherInnen


Ziele des Seminars sind, Grundlagen des frühkindlichen Kommunikationserwerbs und die damit verbundene Sprach-, Beziehungs- und Spielentwicklung zu vermitteln, kindliche Kommunikationssignale zu erkennen und im spielerischen Kontext sprachförderlich reagieren zu lernen.


Miteinander sprechen, von seinen Erlebnissen erzählen, Fragen stellen und anderen zuhören ist ein natürlicher Vorgang im menschlichen Alltag und zählt zu den Basisqualifikationen für die Schulreife. Durch soziale Kommunikation findet das Kind zu sich selbst, lernt es, die Bedeutung von Wörtern und wird sozial. Es ist vor allem der feinfühlig-liebevolle Zuhörer der das Kind in spielerischen Kontexten und Alltagssituationen darin unterstützt, wertschätzend kommunizieren zu lernen und für schwierige Situationen Lösungen zu finden. Der Ursprung des Erwerbes kommunikativer Fähigkeiten liegt in den Anfängen erster kleiner Zwiegesprächen von Eltern mit ihrem Kind. Kommt das Kind in den Kindergarten bringt es seine persönlichen Erfahrungen mit "Wie es ist, mit einem anderen zu kommunizieren".

Im Seminar wird die Kommunikationsentwicklung der frühen Kindheit bis zum Alter von ca. sechs Jahren dargestellt, mögliche Ursachen von Schwierigkeiten erläutert, Einschätzungsmöglichkeiten aufgezeigt und pädagogische Konsequenzen diskutiert. Dabei werden Bezüge hergestellt zu


  • Emotionsentwicklung,
  • Bindungs- und Beziehungsentwicklung,
  • Entwicklung des Selbstempfindens nach D. Stern,
  • Entstehung von Diskursen,
  • Rolle eines feinfühligen Zuhörers,
  • Narrativem Prinzip,
  • Wesen der Kohärenz,
  • Wesen der Zeit.

Alle Entwicklungsphasen werden durch Videobeispiele veranschaulicht.

Termine nach Vereinbarung
Praxis für Logopädie
Margita Händel-Rüdinger