Praxis für Logopädie, Margita Händel-Rüdinger

Schriftgröße verändern:

 

Schlucken - Schluckstörung

 

Die Hauptfunktion der Mundwerkzeuge ist nicht Sprechen, sondern Kauen und Schlucken. Diese Fähigkeit brauchen wir, um die Nahrung in den Magen zu befördern. Mit dem Kauen bereiten wir den Speisebrei vor. Es gibt Kinder, die Schwierigkeiten haben, die Nahrung zu zerkleinern, was zu Verdauungsstörungen führen kann. Wenn sie mit der Zunge beim Schlucken gegen die Zähne statt gegen den Gaumen pressen, kann dies zu Veränderungen des Kiefers und Zahnfehlstellungen führen. Häufig ist eine Schluckstörung an eine Sprechstörung gekoppelt (Lispeln).

 

Hiervon sind Kinder betroffen,

 

  • deren Mundmotorik eingeschränkt ist und deren Spannungsverhältnisse der Muskeln nicht stimmen (myofunktionelle Störung),
  • die den Schluckvorgang nicht korrekt ausführen können (myofunktionelle Störung, Schluckstörung).

 

Methode
Aus unterschiedlichen Therapiemethoden wählen wir geeignete Übungen für jedes Kind aus. Auch in dieser Therapie liegt unser Augenmerk auf einer ganzheitlichen Sicht.

Praxis für Logopädie
Margita Händel-Rüdinger